homeueber uns programmanfahrtserviceimpressum
programm
Zurück zur Übersicht
 

 

20.04.2018: Frieden und Krieg I
Frieden ist der Zustand, den wir Menschen von unserer Natur aus anstreben. So hat Gott uns erschaffen. Dennoch gehört zu der Freiheit die wir Menschen haben, das Potenzial Konflikte zu verursachen. Der Mensch strebt nicht immer die friedliche Lösung an und entscheidet sich für die Gewalt. Nun ist ein solch wichtiges Thema wie die Gewalt bzw. der Krieg durch den Quran und die Überlieferung des Propheten geregelt.

Anders als heutzutage, wie oft den Muslimen von verschiedenen Seiten unterstellt, ist das Thema „Gewalt“ sehr präzise geregelt und kein Selbstweg, bei dem die Muslime Konflikte plump mit dem Schwert lösen. Wichtig ist, dass für Muslime der angestrebte Zustand immer der Frieden heißt. In diesem zweiteiligen Vortrag sollen die Stellen, die das Thema Krieg im Quran behandeln im Kontext gelesen werden. Behandelt werden die Verse, welche die Erlaubnis zur Verteidigung geben (22.39-40) und die sehr ausführlichen, aber leider oft verkürzt dargestellten Verse aus Sure 9. Es soll auch darum gehen herauszufinden, was an dem sogenannten „Schwertvers“ Sure 9 Vers 5 dran ist.