Bis auf Weiteres finden unsere Vorträge online statt. 
    Zu mehr Informationen bitte Mail an: kontakt@dmstuttgart.de

    Vortragsthemen

    Juni

    04.06.2021 Scharia und das Leben

    Es gibt ein paar Begriffe, welche in Verbindung mit dem Islam und der Lebensweise der Muslime sofort für eine negative Assoziation sorgen. Einer die diese Begriffe ist "Scharia". Es ist erstaunlich wir oft der Begriff genutzt wird und wie selten er erklärt und noch seltener in Kontext gebracht wird. Eigentlich bedeutete Scharia: Der Weg zu Tränke. Was bedeutet die Scharia in Bezug auf die Lebensweise und Jurisprudenz der Muslime. Welche Rolle spielt sie im Leben der Muslime? Was sagen Quran und Überlieferung (Sunna) dazu? Das werden Fragen sein mit denen wir uns um Vortrag beschäftigen.

    11.06.2021 Ernährung und Konsum!

    Im Quran heißt es in der Sure 5 Vers 88: Und esst von dem, womit Allah euch versorgt hat, als etwas Erlaubtem und Gutem, und fürchtet Allah, an Den ihr glaubt! Das bedeutet das wir Menschen uns der guten Dinge erfreuen dürfen, allerdings mir mit Berücksichtigung gottesfürchtig zu sein. Dies ist ein Hinweis darauf auf das eigene Gewissen zu hören. Dies ist etwas, dass in so Moderne Dinge wie Nachhaltigkeit, Natur- und Tierschutz mündet. Hier bemerkt man, dass Basis für diese Dinge im Quran und der Überlieferung zu finden sind. Denkanstöße für den Alltag stehen im Mittelpunkt dieses Vortrags.

    18.06.2021 Gerechtigkeit

    Gerechtigkeit gehört zu den grundlegenden Lehren des Quran. Im Vordergrund steht das Gerechtigkeit für alle Menschen gilt, egal welcher Religion, Geschlecht oder Nation sie angehören. Es ist daher die Pflicht einer jeden Muslima und eines jeden Muslims, sich ihrer bzw. seiner Verantwortung bewusst zu sein. Die Gerechtigkeit darf nicht durch Launen, Willkür oder Egoismus Schaden nehmen. Denn Gerechtigkeit ist der Bund der die Gesellschaft zusammenhält.

    25.06.2021 Umgang mit Meinungsverschiedenheiten

    Das Menschen nicht immer einer Meinung sind ist klar. Dennoch gibt es Möglichkeiten auf einer sachlichen und konstruktiven Ebene zu diskutieren. Gerade unter Muslimen ist dies wichtig, denn Meinungsvielfalt sollte als Bereicherung verstanden werden. Dennoch darf das Konfliktpotential nicht unterschätzt werden, das mit Meinungsverschiedenheiten einher geht. Der Vortrag soll einen Überblick geben und zu Nachdenken anregen.

    Juli

    02.07.2021 Auf was es ankommt

    Bei diesem Vortrag geht es um Betrachtungen zu dem Vers 2:177. Dieser beantwortet die Frage was Frömmigkeit wirklich ist, er zeigt auf, dass es nicht nur um Buchstabentreue geht, sondern verstehen, verinnerlichen und tun. Das Leben ist ein Ort des Lernens und der geistigen Läuterung. Daher geht es um nichts minderes als die Frage, auf was kommt es in unserem kurzen Leben an?

    09.07.2021 Antisemitismus & Islamophobie

    Rassismus ist das schlimmste Gift das die Beziehungen zwischen den Menschen zerstören kann. Es geht um eine Ideologie die äußerliche Merkmale dazu verwendet um Menschen zu kategorisieren, vobei davon ausgegangen wird, dass bestimmte Kategorien von Menschen andern überlegen oder unterlegen sind. Eine besondere Art des Rassismus ist der Antisemitismus der nicht nur nach äußerlichen Merkmalen sondern auch die Zugehörgkeit zu einer bestimmten Religion zu einer Kategorie macht. Wie menschenverachtend und vernichtend dieser Rassismus ist, zeigt uns das zwanzigste Jahrhundert. Dennoch lebt er fort. Eine neue ähnliche Form dieses Rasismus der auf der religiösen Zughörigkeit einer Gruppe basiert, ist Islamophobie. Viele Menschen sind sich der Mechanismen und Auswirkungen dieser Rassismen nicht bewusst. In diesem Vortrag werden wir die wichtigsten Begriffe erläutert und anhand von Beispielen aufgezeig, wie diese Dinge auch heute noch in der Gesellschaft wirken.

    16.07.2021 Dialog: Chancen und Risiken in einer modernen Gesellschaft

    Ein friedliches Zusammenleben ist der Zustand in dem eine Gesellschaft gedeiht. Sicherlich bringt Vielfalt Herausforderungen mit sich, aber es sollten immer die Vorteile überwiegen, denn die Welt von heute ist vielfältig. Das ist eine Bereicherung. Für Muslime, Christen und Juden gibt es so manche Situation die im Zusammenleben zu meistern sind. Gerade die drei monotheistischen Religionen haben vieles gemeinsam, unterscheiden sich aber auch in manch grundlegendem Thema stark voneinander. Gerade hier ist Dialog sinnvoll und ein Gewinn für alle Beteiligten. Es ist aber wichtig, dass der Dialog die Komplexität seines Gegenstandes berücksichtigt. Die Chancen und Herausforderungen des Dialogs sind Thema dieses Vortrags.

    23.07.2021 Lade zum Weg deines Herren ein!

    Dawa oder auch Einladen zum Islam ist etwas, dass jeder schon erlebt hat. Es geht allerdings nicht nur um missionieren. Wichtig ist auch sich, der Praxis des Propheten Muhammad, Friede sei mit ihm, gemäß gut zu verhalten, Andersdenkenden mit Respekt zu begegnen und sachlich zu sein. Es ist das Verhalten, also das was die Menschen erleben, was sich einprägt. Nicht nur Informationen und Fakten allein.

    Sommerferien (Pause)
    September

    17.09.2021 Glauben und Wissen

    Glauben und Wissen werden oft als Widersprüche gesehen. Doch dies muss nicht so sein. Muslime hatten zu einer bestimmten Zeit eine Wissenschaftliche Blüte die in der es keinen Konflikt zwischen Glauben und Wissen gab. In diesem Vortrag wollen wir versuchen aufzuzeigen wie Glauben und Wissenschaft zusammenpassen und das der Widerspruch oft ein künstlicher ist.

    25.09.2021 Glaube an Gott

    Der Glaube an einen allmächtigen Gott ist der zentrale Glaubenssatz des Islams. Er ist der erste, der 6 zu verinnerlichenden Pfeiler des Glaubens. Hier gibt es auch eine wichtige Verbindung und Gemeinsamkeit zu Judentum und Christentum. Nach einer Einführung in die klassischen Gottesbeweise soll auf die Attribute und Namen Gottes eingegangen werden. Der Muslim muss sich was Gott betrifft an das halten, was Quran und Sunna (Vorbild des Propheten Muhammad) mitteilen.

    Oktober

    01.10.2021 Charakter

    Die Taten sagen viel über den Charakter aus. Das sagt man nicht zu unrecht. Wie aber soll ein Charakter sein? Was ist der Maßstab für gut oder schlecht?. In diesem Vortrag soll beleuchtet werden, was Quran und Überlieferung über dieses Thema sagen. Es gilt auch hervorzuheben, dass es Charakterzüge gibt die universell für alle Menschen sind, die Züge die uns zu Menschen machen.

    08.10.2021 Anstrengung gegen das eigene Ego

    Der Mensch möchte immer das Beste. Für einen Muslim ist es wichtig, dass das Beste auch mit Allahs Wohlgefallen einhergeht. Bei vielen Dingen steht der Mensch sich oft selber im Weg, besser gesagt das eigene Ego. Aber was ist das Ego eigentlich? Warum ist es so schwer dagegen anzukommen? Ist es etwas anderes als unsere Seele? Wir werden im Vortrag versuchen eine Antwort auf die Spur zu kommen.

    15.10.2021 Gerechtigkeit

    Gerechtigkeit gehört zu den grundlegenden Lehren des Quran. Im Vordergrund steht das Gerechtigkeit für alle Menschen gilt, egal welcher Religion, Geschlecht oder Nation sie angehören. Es ist daher die Pflicht einer jeden Muslima und eines jeden Muslims, sich ihrer bzw. seiner Verantwortung bewusst zu sein. Die Gerechtigkeit darf nicht durch Launen, Willkür oder Egoismus Schaden nehmen. Denn Gerechtigkeit ist der Bund der die Gesellschaft zusammenhält.

    21.10.2021 Frieden und Krieg I

    Frieden ist der Zustand, den wir Menschen von unserer Natur aus anstreben. So hat Gott uns erschaffen. Dennoch gehört zu der Freiheit die wir Menschen haben, das Potenzial Konflikte zu verursachen. Der Mensch strebt nicht immer die friedliche Lösung an und entscheidet sich für die Gewalt. Nun ist ein solch wichtiges Thema wie die Gewalt bzw. der Krieg durch den Quran und die Überlieferung des Propheten geregelt. Anders als heutzutage, oft den Muslimen von verschiedenen Seiten unterstellt, ist das Thema „Gewalt“ sehr präzise geregelt und kein Selbstzweck bei dem die Muslime alles plump mit dem Schwert lösen. Wichtig ist, dass für Muslime der angestrebte Zustand immer der Frieden ist. In diesem zweiteiligen Vortrag sollen die Stellen, die das Thema Krieg im Quran behandeln im Kontext gelesen werden. Behandelt werden die Verse, welche die Erlaubnis zur Verteidigung geben (22.39-40) und die sehr ausführlichen, aber leider oft verkürzt dargestellten Verse aus Sure 9. Es soll auch darum gehen herauszufinden, was an dem sogenannten „Schwertvers“ Sure 9 Vers 5 dran ist.

    29.10.2021 Frieden und Krieg II

    Im zweiten Teil dieses Vortrags wird das Thema Frieden und Krieg, abgeschlossen werden. Es werden die Verse aus den Suren 2 (190-194), 4 (88-94), 8 (60-62), 47 (4) erläutert. Es wird davon zu reden sein, dass Gerechtigkeit das Maß aller Dinge ist und wenn überhaupt nur gleiches mit gleichem vergolten werden darf. Es darf keine Rache geben und Vergebung ist am Ende immer die bessere Option.

    November

    05.11.2021 Söhne Adams

    An Hand der Verse des Qurans (Sure 5 Al-Maida) soll die Geschichte der beiden Söhne Adams erzählt werden, die von Gott auf die Probe gestellt wurden. In der Bibel werden sie Kain und Abel genannt, in der islamischen Überlieferung Qabeel und Habeel. Aus dieser Geschichte können viele Lehren zu uns Menschen und zur wichtigkeit des Schutzes des Menschenlebens gezogen werden.

    12.11.2021 Ibrahims Opfer

    Ibrahim (Abraham), Friede sei mit ihm, ist einer der wichtigesten Propheten, von denen der Quran berichtet. Er ist aber auch ein wichtiger Prophet für die Juden und Christen. Sein Gotvertrauen seine Geduld, seine Milde und Gutherzigkeit waren beispielhaft. Auch in der Art wie er die Brüfungen Allahs bestand, ist er ein Vorbild für alle Menschen die nach ihm kamen. Hier soll auf verchiedene Geschichten Ibrahims im Quran eingegangen werden. Haupsächlich auf jene bei der er den Befehl bekommt, seinen erstgeborene Sohn Ismail, Freide sei mit ihm, zu opfern.

    19.11.2021 Tod

    Der Tod ist ein Teil des Lebens. Auch wenn er zu den Gewissheiten der Menschen gehört, gibt es keine Tatsache die so von uns verdrängt wird wie unser eigener Tod. Nun ist der Tod und was nach ihm kommt, etwas in das wir Menschen nur wenig Einblick haben. Der Quran behandelt den Tod an vielen Stellen und gibt Auskunft über das was den Menschen erwartet. Das ist Thema des Vortrags.

    26.11.2021 Hölle

    Das Wissen über das Jenseits enzieht sich gänzlich unseren Sinnen. Es gehört zu den verborgenen Dingen der Kenntniss Gott sich vorbehalten hat, Dennoch gab er den Menschen über die Herabsendung der Bostchaften an die Propheten einblick. So ist der Quran reich an Beschreibungen des Jenseits. In diesem Vortarg geht es um die Hölle.

    Dezember

    03.12.2021 Paradies

    Das Wissen über das Jenseits enzieht sich gänzlich unseren Sinnen. Es gehört zu den verborgenen Dingen deren Kenntniss Gott sich vorbehalten hat; Dennoch gab er den Menschen über die Herabsendung der Bostchaften an die Propheten einblick. So ist der Quran reich an Beschreibungen des Jenseits. In diesem Vortarg geht es um das Paradies.

    10.12.2021 Zakaria

    Der Prophet Zakaria (Zacharias), Friede sei mit ihm, wird im Quran an verschiedenen Stellen erwähnt. Er kümmerte sich um Maryam (Maria), friede sei mit ihr, und es wird von der wundersamen Geburt seines Sohnes Jahya (Johannes), Friede sei mit ihm, berichtet, der auch ein der Propheten werden wird. Somit können die Ereigenisse um Zakaria als Vorgeschichte des Gesandten Isa (Jesus), Friede sein mit ihm, verstanden werden. In diesem Vertrag wird es um die Geschichte Zakarias gehen!

    17.12.2021 Christologie im Quran

    Für die Muslime ist Jesus, Friede sei mit ihm, einer der wichtigsten Propheten. Seine Geschichte wird in vielen Stellen im Quran erwähnt. Der Quran geht allerdings auch auf die christliche Vorstellung von Jesus ein und bezieht hier eine klare Stellung zu einigen theologischen Fragen. Im Vortrag wird auf diese Fragen eingegangen und aufgezeigt, das die Beschreibung von Jesus im Quran einen immer aufs neue fruchtbare Quelle für den Dialog zwischen Christen und Muslimen ist.